Die Insel im Wind - Mallorca
Hasta Luego  
  Mallorca
  Einmal im Jahr
  Gästebuch
  Mallorca Anno dazumal
  Mallorca Bilder
  Es gibt was Neues
  => - News Ticker
  => - 2011
  Insel Info`s von A-Z
  Ausflugs Tip`s
  Auswanderer
  Finca Tips
  Reiseführer
  ReisetageBücher
  - 2008
  Freizeit und Sport .....
  Inselgeschichten
  Kulinarisches Mallorca
  Mallorca`s Häfen
  Orte und Städte
  Party - Feiern
  Playas und Cala`s
  Souvenirs aus Mallorca
  Fluggastrechte und Entschädigungen
  OrtsWechsel
  Impressum
Etwas hinzugefügt und bearbeitet am 28.07.2013
- 2011

 

 

27.11.2011
Inca verlängert Peseten- Aktion
In der Stadt war die ganze Woche das Bezahlen mit der alten spanischen Währung möglich, rund 150 Läden beteiligten sich an der Aktion. Aufgrund des großen Erfolgs beschlossen der Einzelhandelsverband und der Stadtrat, die Kampagne um eine weitere Woche, also bis zum 3. Dezember, auszuweiten. Ladenbesitzer berichten, dass die Menschen auch außerhalb Incas in die Stadt strömten um ihr Geld auszugeben. Einige Geschäfte verkauften innerhalb weniger Tage Ware im Wert von über 100.000 Peseten.
Quelle - Inselradio 95,8


23.11.2011
In Palmas Zentrum kann man Schlittschuh fahren
Eine Eisbahn wurde im Park hinter der Bahnstation eingerichtet. Der sogenannte „IcePark” ist bis 29. Januar jeden Tag von 10:00 bis 22:00 Uhr und freitags sowie samstags bis Mitternacht geöffnet. Für fünf Euro können die Besucher Schlittschuhe ausleihen und dann 25 Minuten lang auf dem Eis laufen. Gruppen und Schulklassen sollten sich unter der Nummer 607 634 355 vorab anmelden.
Quelle - Inselradio 95,8


22.11.2011
Die Strände auf den Balearen sind ausgesprochen sicher
Das zeigt die verringerte Anzahl tödlicher Unfälle in diesem Jahr. Waren es 2010 noch 45 Menschen, die beim Baden am Strand den Tod fanden, sank diese Zahl im vergangenen Sommer auf 31. In vielen Fällen handelte es sich zudem um Senioren, die im Vorfeld häufig unter Herz-Kreislaufbeschwerden gelitten hatten. Ein weiterer Faktor für die verbesserte Sicherheit an balearischen Stränden, ist die erhöhte Präsenz von Rettungsschwimmern in der Hochsaison.
Quelle - Inselradio 95,8


19.11.2011
In Inca zahlt man wieder mit Peseten
Die Einzelhändler entdecken die alte Währung als Marketinginstrument und ermöglichen Kunden in der kommenden Woche ihren Einkauf damit zu bezahlen. Ins Leben gerufen wurde die Aktion vom Einzelhandelsverband und dem Stadtrat Incas, die die Bürger dazu animieren wollen ihre letzten Peseten hervorzuholen und auszugeben. Wie viele Läden sich jedoch beteiligen, ist unklar. Die Kampagne beginnt am kommenden Montag und endet dann am Samstag, den 26. November.
Quelle - Inselradio 95,8


24.10.2011
Auf Mallorcas Autobahnen geht das Licht aus
Die Balearenregierung hat beschlossen, einen Teil der Straßenbeleuchtung auszuschalten, um Stromkosten zu sparen. Davon betroffen wären insgesamt 814 Lichtanlagen auf der ganzen Insel. Die Behörden rechnen damit, dass der Energieverbrauch auf den Straßen so um mehr als eindrittel gesenkt werden kann. Die Maßmahme soll die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer jedoch nicht gefährden. Weiterhin werde man auf den Autobahnen ausreichend Licht eingeschaltet lassen, so das Verkehrsministerium.
Quelle - Inselradio 95,8


18.10.2011
Das Rauchverbot in Spanien wird fast perfekt eingehalten
Zu Jahresbeginn trat das Antitabakgesetz in Kraft, dass das Rauchen in geschlossenen Räumen generell untersagt. In der Folgezeit wurden auf den Balearen nur 39 Verstöße gegen die Verordnung gemeldet. Landesweit gab es bei einer Einwohnerzahl von über 47 Millionen nur knapp 2.600 entsprechende Anzeigen. Diese erhob in den meisten Fällen die Verbraucherschutzorganisation Facua.
Quelle - Inselradio 95,8


16.10.2011
In Montuïri gibt es weit mehr Autos als Einwohner
Auf 2.817 Menschen kommen dort 4.725 Fahrzeuge. Mit einer Quote von 1,6 Pkws pro Person, übertrifft die Ortschaft auch so stark motorisierte Länder wie Deutschland, Großbritannien oder die USA. Eine ebenfalls relativ hohe Anzahl von Autos ist in Calvià, Sant Joan und Santanyí unterwegs. Das entspricht dem Trend auf der Insel, wo immer mehr Autos angemeldet werden. In Mallorcas Inselmitte kann man allerdings auch Orte mit besonders wenig Autozulassungen finden. Das ist zum Beispiel in der Weinbaugegend Binissalem der Fall .
Quelle - Inselradio 95,8


14.09.2011

Trotz Erhöhung des Tempolimits fahren die Spanier nach wie vor langsamer
Quelle und mehr


Auf Mallorca eröffnet im kommenden Jahr ein Feigenmuseum
Initiiert wird es von Montserrat Pons, der Eigentümerin des Geländes Son Mut Nou in Llucmajor. Auf der Finca wird die Frucht seit Jahren kultiviert, 1.600 Bäume befinden sich hier, die meisten Arten davon sind autochthon, d.h. sie wachsen nur auf der Insel. Präsentiert wurde das Projekt im Rahmen der Aktionswoche zum Thema Feige in der Stiftung Joan und Pilar Miró. Seit heute werden hier verschiedene Sorten und Zubereitungsarten vorgestellt. Zum Programm gehören außerdem Workshops für Eltern und Kinder.
Quelle-Inselradio95,8


13.09.2011
Ab kommenden Montag (19.09.2011) werden Verkehrssünder in Palma mit Hilfe von Kameras zur Kasse gebeten
Die Geräte wurden im Altstadtviertel Drassana installiert. Sie sollen auch außerhalb der Arbeitszeiten der ORA-Angestellten gewährleisten, dass die Verkehrsregeln eingehalten werden. Ausgerüstet mit den Kameras sind vor allem solche Straßen, die nur von autorisierten Fahrzeugen oder Anwohnern genutzt werden dürfen, zu erkennen an den Schildern mit der Aufschrift ACIRE Drassana. Dazu gehören beispielsweise der Paseo Sagrera oder die Calle Porta de Santa Catalina. Ein widerrechtliches Befahren kostet hier bis zu 90 Euro.
Quelle-Inselradio95,8


Der Mercado del Olivar erfindet sich neu
Die traditionsreiche Markthalle im Herzen Palmas bot ihren Kunden schon immer eine breite Auswahl an Obst, Gemüse und fangfrischem Fisch. Nun sind Probierstände hinzugekommen, an denen die Besucher Austern, Kaviar oder auch Sushi mit einem Gläschen Champagner gereicht bekommen. Damit versuchen die Händler, neue Kundenkreise zu erreichen. Die Sushi-Bar gehört im übrigen Thomas Wilden, dem einzigen Deutschen, der bisher einen der begehrten Stände im Mercado del Olivar ergattern konnte.
Quelle-Inselradio95,8

12.09.2011
Am Strand von Paguera wurde eine deutsche Urlauberin verletzt
Die 65-jährige badete im Wasser als sie plötzlich einen starken Schmez verspürte. Wahrscheinlich hatte sie ein Petermännchen ins Bein gestochen. Die Frau hatte Pech, da genau eine entzündete Krampfader getroffen wurde, die daraufhin zu bluten begann. Sanitäter versorgten die Deutsche sofort, ernsten Schaden trug sie nicht davon. Der Stich der giftigen Petermännchen ist nicht lebensgefährlich, verursacht aber schmerzhafte Schwellungen, die lange anhalten können. ..


03.09.2011
Mallorquiner erfindet automatisierten Solar-Pflug
Ein Öko-Landwirt aus Vilafranca in der Inselmitte von Mallorca hat einen mit Solarenergie betriebenen Pflug erfunden, der die Feldarbeit effizienter und nachhaltiger machen soll. Die Maschine, die ohne Traktorräder auskommt und die Erde nicht verdichten soll, stellt Damià Bover offiziell auf der traditionellen Melonen-Messe in Vilafranca am Sonntag (4.9.) vor. ..
Quelle-MallorcaZeitung


26.08.2011
An der Playa de Palma leistet die Müllabfuhr Schwerstarbeit
Jeden Tag werden rund 15 Tonnen Abfälle vom Strand entfernt. Dabei kommen spezielle Maschinen zum Einsatz, die den Müll aus dem Sand Fegen und zusätzlich Bakterien abtöten. Der Abfall wird auch mit schweren Baufahrzeugen abtransportiert, die meiste Arbeit entfällt aber auf die Mitarbeiter des Unternehmens Mar de Mallorca. Sie beginnen um Mitternacht mit den Aufräumarbeiten, damit die Strände spätestens um 6:00 Uhr morgens wieder sauber sind. An der Playa de Palma und insbesondere in El Arenal sind jede Nacht 54 Müllbeseitiger im Einsatz.
Quelle Inselradio95,8


25.08.2011
Die Balearen verbieten den Verzehr von Oxy-Shots
Dabei handelt es sich um Geräte zum Inhalieren von Alkohol, die vor allem von britischen Touristen in Magaluf konsumiert werden. Nun hat das Gesundheitsministerium diese aus dem Verkehr gezogen. Zur Bergründung heisst es, dass die Konsumenten nicht über mögliche Gesundheitsrisikien informiert werden. Ein Oxy-Shot enthält ungefähr so viel Alkohol, wie mehrere Drinks, Hygienemängel entstehen zudem durch den Mehrfachgebrauch der Mundstücke. Ein Oxy Shot kostet zwischen drei und zehn Euro, die Geschmacksrichtungen variieren zwischen Vodka, Karamell oder Absinth.
Quelle - Inselradio 95,8


19.08.2011 - Freitag
Heute war auf der Insel Mallorca der bisher heißeste Tag des Jahres. In Palam stiegt das Termometer 36,5°


Neue Recycling-Maschine am Start
Wer Aluminium- oder Plastikflaschen in das Gerät schiebt, bekommt pro Einheit 5 Cent wieder heraus ..
Quelle und mehr


17.08.2011
Ein mallorquinisches Paar verkauft Bier made in Galilea
Seit gut einem Jahr haben die beiden eine kleine Produktion in dem gleichnamigen Ort in Puigpunyent. Besonderen Wert legen sie auf die natürliche Herstellung des Bieres, das ganz ohne künstliche Zusatzstoffe auskommt. 600 Flaschen à 0,33 Liter werden pro Woche in der kleinen Fabrik in Galilea befüllt. Gerne würden die Eigentümer ihre Produktion noch erweiteren, sofern sich eine Marktlücke ergibt. Momentan werden die Läden auf der Insel noch von den großen Marken dominiert. 
Quelle


15.08.2011
In Andratx entsteht ein neuer Parkplatz
Dieser befindet sich in der Calle Catalunya, auf einem Grundstück, das bislang als Schrottplatz diente. Llorenç Suau, der Bürgermeister der Gemeinde, besichtigte gemeinsam mit seiner Stellvertreterin das Gelände und fand, dass sich der Ort gut als öffentlicher Parkplatz eignet. Nun werden noch einige Änderungen vorgenommen zum Beispiel müssen Laternenmaste versetzt werden. Auf der Fläche entstehen etwa 100 Stellplätze. Die Nutzung wird kostenlos sein.
Quelle

11.08.2011
Heute findet der einzige Stierkampf des Jahres in Palma statt
Die Corrida beginnt um 22 Uhr im Coliseo Balear. Die Toreros des Abends sind Manuel Díaz, genannt El Cordobés, Fran Rivera und Daniel Fandila, auch bekannt als El Fandi. Es handelt sich um ein Spektakel mit Seltenheitswert, da sich auf den Balearen immer weniger Menschen für Stierkämpfe interessieren. Zudem regt sich seit letztem Jahr immer stärkerer Protest gegen die spanische Tradition. Auch heute wollen Aktivisten der Tierschutzorganisation AnimaNaturalis wieder gegen den Stierkampf demonstrieren und seine endgültige Abschaffung fordern. Landesweit ist das blutige Schauspiel bereits auf den Kanaren und in Katalonien gesetzlich verboten.
Quelle

10.08.2011
Ausländische Verkehrssünder auf den Balearen werden nun zur Kasse gebeten
Im vergangenen Jahr belief sich auf den Inseln die Zahl der unbezahlten Bußgelder von Urlaubern auf rund 11.000. Das Europaparlament schob dem im vergangenen Monat einen Riegel vor, seit Juli hat das sorgenfreie Rasen im Uralub ein Ende. Seitdem ist eine europaweite Vollstreckung von ausländischen Bußgeldern auch im Heimatland möglich. ..
Quelle und mehr

06.08.2011
Palmas Flughafen bricht Rekorde
So werden an diesem Wochenende insgesamt fast eine halbe Million An- oder Abreisende gezählt. Wie die Flughafenbetreibergesellschaft AENA mitteilte, handelt es sich hierbei um einen historischen Rekord: Nie zuvor, seit der Eröffnung des Flughafen Son Sant Joan im Jahre 1960, wurden auf Mallorca so viele Flugreisende registriert. Die meisten Touristen kommen aus Deutschland, sie machen rund ein Viertel aus. ..
Quelle und weiterlesen


04.08.2011
Erstes privates Youth Hostel auf Mallorca
Was ist das, ein Youth Hostel?", musste Albert Fernández nachfragen, als er bei einem Abendessen mit Freunden saß und sie zusammen neue Geschäftsideen diskutierten. Heute ist der 45-Jährige aus Bunyola der Leiter von „Central Palma", der ersten privat geführten Herberge mit Mehrbettzimmern für Rucksack-Touristen auf der Insel. Die oft modern aufgemachten Low-Budget-Unterkünfte mit Mehrbettzimmern gibt es zwar in europäischen Großstädten schon lange, nicht aber auf der Insel. Fernández, seine Frau María Álvarez und ein befreundetes Paar begeisterte die Idee, diese Marktlücke zu besetzen. ..
Quelle und mehr


28.07.2011
Die Cala Barques wird in Kürze wieder für Badegäste hergerichtet (ist die "Hauptbucht beiCala Vincenc)
Die Umweltbehörden hatten schon vor längerer Zeit einen Plan zu Umgestaltung der beliebten Bucht erstellt. Grund waren archäologische Funde, die geschützt werden müssen sowie Probleme mit einem Pflanzenschädling der Palmen befällt. Der Aktionsplan zur Sanierung des Gebiets wurde nun verabschiedet, jetzt muss noch eine letzte Behördeninstanz das Maßnahmenpaket abnicken. ..
Quelle und mehr

In Palma zeichnet sich eine Möwenplage ab
Immer mehr der weißen Vögel halten sich in letzter Zeit in der Stadt auf. Besonders stark betroffen sind die Stadtteile Es Fortí, die Umgebung nahe des Markts Pere Garau oder auch das Gebiet beim Krankenhaus Son Espases. Grund dafür ist die Schließung der Mülldeponie Son Reus, wo die Möwen bisher Nahrung fanden. Jetzt weichen sie verstärkt in die Innenstadt aus. ..
Quelle und mehr

23.07.2011
Auf Mallorca gab es gestern einen meteorologischen Tsunami
Hierbei handelt es sich um ein tsunamiähnliches Phänomen, das durch Luftdruckschwankungen entsteht. Die Welle entstand in Portocristo und erreichte eine Höhe von 70 Zentimetern. Sie überflutete den Bereich Pont del Riuet und führte zwischen 12:00 und 16:00 Uhr zu erheblichen Staus auf den Straßen des Ortes. Auf Mallorca kommt der Meteotsunami eher selten vor, allerdings kann er auf Menorca öfter beobachtet werden. Dabei können bis zu 4 Meter hohe Flutwellen entstehen. Auf den Balearen nennt man dieses Phänomen „rissaga”.
Quelle InselRadio 95,8


22.07.2011
Die Strände von Andratx sind ab sofort auch für Gehbehinderte erreichbar
Zwei speziell für Wasser und Sand ausgerüstete Rollstühle stehen hier ab sofort zur Verfügung. Mit Ihnen können auch körperlich behinderte oder ältere Menschen an den Strand und zum Schwimmen gelangen. Druckluftreifen sorgen dafür, dass der Rollstuhl im Sand nicht stecken bleibt und das Material ist so beschaffen, dass es auch in Kontakt mit Meerwasser kommen kann, ohne beschädigt zu werden. Der Hersteller hat die Stühle gestern an die Stadt Andratx übergeben.
Quelle InselRadio 95,8


20.07.2011
Ein tödlicher Unfall in Palma gibt der Polizei Rätsel auf
Gestern wurde der Leichnam eines Motorradfahrers neben der Autobahn in Nähe des Einkaufszentrums Porto Pí gefunden. Der Tote trug Motorradkleidung und sein schwer beschädigter Helm lag mehrere Meter vom Körper entfernt. Von dem Motorrad fehlte jedoch zunächst jede Spur, ebenso gab es keinerlei Hinweise auf einen Zusammenstoß mit anderen Objekten. Auch Bremsspuren waren nicht zu sehen. Erst nach mehrstündiger Suche fanden die Einsatzkräfte das Motorrad in einer Böschung. ..
Quelle und mehr


19.07.2011
In Palma wurde heute Morgen die Leiche eines Motorradfahrers gefunden
Der Tote lag auf der Straße in der Kurve vor dem Einkaufszentrum Porto Pi. Ein anonymer Anrufer hatte die Polizei auf den Leichnam aufmerksam gemacht. Die Behörden nehmen an, dass der Mann durch einen Verkehrsunfall ums Leben kam, da er einen Motorradhelm auf dem Kopf trug. Als er gefunden wurde, war er offenbar seit etwa 24 Stunden tot. ..
Quelle inselradio 95,8


El Corte Inglés hat an Palmas Flughafen fünf Shops eröffnet
Die Geschäfte der Kaufhauskette befinden sich am Terminal C. Ab sofort im Angebot sind vor Allem exklusive Lebensmittel und Gourmetprodukte, Medienartikel oder Damen und Herrenmode. Einkaufen kann man zwischen 7 Uhr morgens und 21 Uhr. ..
Quelle inselradio 95,8


Dieses Jahr gibt es keine Zitronen aus Sóller auf den Märkten
Der Grund ist, dass Zitronen vom spanischen Festland den mallorquinischen Markt überschwemmen und den Preis für einheimische Früchte drücken. Dasselbe gilt auch für Orangen. Diese Situation führt dazu, dass sich die Ernte für die Bauern im Tal von Sóller nicht lohnt, wie Jaume Orell, der Vorsitzende der betroffenen Landwirtschaftskooperative kürzlich erklärte. Normalerweise vermarkten die Bauern rund 400 Tonnen Zitronen auf den Inselmärkten, ..
Quelle und mehr


17.07.2011
An der Cala Agulla in Cala Ratjada fehlt auch dieses Jahr der Sand
Der populäre Strand, der besonders bei deutschen Touristen beliebt ist, hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich an Sand verloren. Die ehemalige Stadträtin für Tourismus, Joana Barceló, hatte während ihrer Amtszeit versichert, den Strand in diesem Jahr aufschütten zu lassen. Bereits im April sollte dazu Sand aus einem Steinbruch in der Nähe von Cala Mesquida benutzt werden. ..
Quelle und mehr


14.07.2011
Taxifahrten ab Son Sant Joan kann man demnächst auch mit Karte bezahlen Die Gemeindebehörden von Palma wollen die Zahlungsgeräte zur Standardausrüstung in den Taxis am Flughafen machen. Grund dafür ist, dass viele Fahrgäste kein Bargeld mitführen, außerdem stellt die technische Aufrüstung keine übermäßigen Kosten für die Fahrer dar und wird von vielen Banken unterstützt. Für eine verbesserte Sicherheit des Taxiverkehrs an Palmas Airport will indessen auch die Balearenregierung sorgen. In Zukunft soll die Arbeitsgenehmigung der Fahrer stärker kontrolliert werden, um die Piraterie in dem Gewerbe einzudämmen. Dafür werden spezielle Aufseher eingestellt, die freitagabends und am Wochenende nach illegalen Taxidienstleistern fahnden. Diese Maßnahme könnte dann bis September in Kraft bleiben.
Quelle Inselradio 95,8


13.07.2011
Experten warnen vor Strandmasseuren auf Mallorca
In diesem Sommer sind besonders viele selbsternannte Masseure unterwegs, die ihre Dienste bevorzugt Touristen anbieten. Die Massagesitzungen bergen jedoch Expertenaussagen zufolge nicht zu unterschätzende Gesundheitsrisiken. Wie jetzt Tomás Alías, Dekan an der Physiotherapeutischen Schule auf den Balearen erklärte, kann es bei den Strandmassagen unter anderem zu Muskel- und Gelenkverletzungen kommen.
..
Quelle und mehr


12.07.2011
Die Preise für Palmas Taxis könnten im Herbst steigen
Die Fahr-Tarife für Taxis sollen um 5,5 Prozent erhöht werden. Grund dafür ist der steigende Verbraucherpreisindex. Der Vorsitzende des Vereinigung der Taxifahrer Gabriel Moragues erklärte, dass zudem die Preise für Fahrten seit 2009 nicht erhöht wurden. ..
Quelle und mehr


10.07.2011
Mallorca muss die Wanderwege in der Serra de Tramuntana öffnen
Bisher konnten viele Wege nicht genutzt werden, da sie über Privatgrundstücke von Fincabesitzern führen. Ende Juni wurde die Gebirgskette von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. In diesem Zusammenhang stellte das Komitee Pläne auf, die die unmittelbare Öffnung der Wanderrouten garantieren sollen. Die Eigentümer der Grundstücke sollen finanzielle und steuerliche Vorteile erhalten und bei der Pflege der Wege unterstützt werden. ..
Quelle und mehr


07.07.2011
Auf Mallorca brennt es großflächig
Das Feuer brach gestern im Norden der Insel aus und verbreitete sich schnell. In den Orten Maria de la Salut, Santa Margalida, Muro, Llubi und Artá mussten insgesamt 40 Wohnungen und ein Hotel evakuiert werden. Auch die umliegenden Straßen mussten für den Verkehr gesperrt werden. ..
Quelle und weiterlesen


06.06.2011
Can Pastilla leidet unter einem Algenteppich
Anwohner und Badegäste beschweren sich vermehrt über die Pflanzenansammlungen am Strand. Derzeit türmen sich hier die Algen, entfernt werden sie jedoch nicht. Für die Gesundheit stellen die Pflanzen keine Gefahr dar, viele Touristen fühlen sich jedoch von der schwarzen Masse abgeschreckt und suchen lieber andere Strandabschnitte auf. ..
Quelle und weiterlesen


Palmas Flughafen wird behindertengerecht
Bisher müssen körperlich behinderte Menschen bei den Sicherheitskontrollen ihren Rollstuhl verlassen, um durch die Sicherheitsschleuse zu gelangen. Dies ist zum einen unkomfortabel für die Betroffenen, zum anderen kommt es dadurch immer wieder zu Verzögerungen bei den Sicherheits-Kontrollen. ..
Quelle und mehr

Eine Deutsche wurde in Andratx von der Polizei gestoppt
Sie fuhr über zwei Kilometer auf der Landstraße von Port de Andratx auf der Gegenfahrbahn, als sie in eine Polizeikontrolle geriet. Anstatt anzuhalten, flüchtete die Frau auf offenes Gelände, wo die Beamten sie schließlich stoppen konnten. Da sie weder Fahrzeugpapiere mit sich führte, noch bereit war, vor Ort ein Bußgeld zu bezahlen, beschlagnahmten die Polizisten den Jeep. ..
Quelle und mehr


04.07.2011
In Inca gibt es Rabatte auf Parktickets
Diese Initiative hat der Stadtrat von Inca gemeinsam mit dem örtlichen Einzelhandelsverband ins Leben gerufen.
Autofahrer, die in Geschäften in der Innenstadt einkaufen, erhalten Rabatte für das Parken.
Die Vergünstigungen gelten für das Parkhaus in der Calle des Born, allerdings nur für das vierte Untergeschoss. Hier zahlen Autofahrer für das Abstellen ihrer Fahrzeuge erst ab der 21. Minute. Die Blauen Zonen bleiben aber weiterhin kostenpflichtig. 
Quelle


02.07.2011
an diesem Samstag gab es einen Rekort am Flughafen. Mit 882 Starts und Landungen am Tag im aktuellen Kalenderjahr mit den meisten Flugbewegungen. Somit erhöhte sich die Anzahl der an- oder abreisenden Urlauber auf rund 153. 000. Das sind fast 7% mehr als am ersten Juli Samstag im Jahr 2010.


vom 27.6. - 02.07.2011
lag das älteste US-Marine Kriegsschiff und der größte Flugzeugträger der Welt im Hafen von Palma.

Die über 90.000 Tonnen schwere Enterprice (auch unter dem Namen "Big E" bekannt) war der erste Flugzeugträger mit Kernenergieantrieb und wurde 1961 in Dienst gestellt.



Diesmal hat er knapp 6.000 Leute an Bord, die sich u. a. Palma ansehen und vergnügen und auch Shoppen wollen. Das PotoPi-Center war eines ihrer bevorzugten Ziele.
Da alle auf einmal - viel zuviele wären, wurden sie mit Shuttelbooten einmal am Tag im "Tausenderpack" an Land gebracht. In 60 gecharterten Bussen unternahmen sie zudem auch Inselausflüge.
Mit 342 m ist der "Big E" immer noch das längste Kriegsschiff der Welt, das vorraussichtlich 2014 ausgedient hat und verschrottelt werden soll.

Bildquelle - meins
InfoQuellen: MallorcaZeitung und MallorcaMagazin


24.06.2011
Die Strände von Santanyí wurden mit drei ‚blauen Fahnen” ausgezeichnet
Das Gütesiegel wird von der Eurpäischen Union für besonders attraktive Strände und Badebuchten vergeben. Die Gemeinde Santanyí konnte damit das Qualitätsniveau aus dem letzten Jahr halten. Bei den besagten Stränden handelt es sich um die Cala Gran, sa Font de n’Alis und Cala Santanyí. Kriterien für eine ‚blaue Fahne’ sind unter anderem besonders sauberes Badewasser, eine ausreichende Zahl an Rettungsschwimmern oder auch der Zustand von sanitären Anlagen.
Quelle - InselRadio 95.8


15.01.2011
Mallorcas erstes Schwulen-und-Lesben Hotel ist im auch Winter geöffnet
Das Hotel Pegasus an der Playa de Palma nahm im Mai letzten Jahres den Betrieb auf und verbuchte seitdem hohe Besucherzahlen. Das auf homosexuelle Gäste spezialisierte Haus empfing viele Urlauber aus Ost und Mitteleuropa, die Betreiber sehen ihren Hauptmarkt jedoch in Deutschland und Spanien. .. 
Quelle und mehr


11.01.2011
Auf Mallorca eröffnet diesen Monat der erste Raucherclub
Es handelt sich um ein Lokal in der Calle Sant Jaume in Palmas Innenstadt. Zutritt bekommen nur eingeschriebene Mitglieder. In dem Restaurant mit dreißig Plätzen sollen unter anderem Zigarrenverkostungen stattfinden. Generell ist das Rauchen in Spanien seit dem 2. Januar in allen öffentlich zugänglichen Räumen verboten. ..
Quelle und mehr


12.2010 - Parkhaus am Parc de la Mar wieder geöffnet
Das Parkhaus am Parc de la Mar in Palma de Mallorca ist wieder für den Verkehr geöffnet. Bürgermeisterin Aina Calvo (PSOE) nahm es am Dienstag (28.12.2010) wieder offiziell in Betrieb, nachdem die erste Sanierung seit dem Bau im Jahr 1984 abgeschlossen worden war. Für rund 800.000 Euro wurde die Decke abgedichtet, das elektrische System erneuert und das Belüftungssystem saniert. Bisher war bei stärkeren Regenfällen der Strom ausgefallen. ....
Quelle und mehr


Auch du wirst gezählt  
  Counter seit 07.2010  
Facebook Like-Button  
 
 
Wahrheiten  
  von - Coco Chanel:

Alt ist man erst dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft!

Alter schützt vor Liebe nicht - aber Liebe vor dem Altern!


Freunde sind wie Sterne in der Nacht , auch wenn sie manchmal nicht zu sehen sind, weißt du trotzdem, dass sie da sind!

 
Auch wieder Wahr  
  Was nützt das Richtige zur falschen Zeit?


Wir sind was wir sind, weil wir nicht wurden was wir werden wollten.


Das Leben ist eine Art Waldspaziergang - man muss nur ein bisschen auf den Weg achten, und kann bedenkenlos die Schönheit genießen.
Henning Pohlmann

Konfuzius sagt :
Stirbt der Bauer im November, braucht er kein' Adventskalender.


 
Einfach nett  
  Für ein Lächeln braucht man 12 Muskeln, für ein ernstes Gesicht 64. Also lächele, das ist weniger anstrengend.
von Luxi

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Francis Picabia

Ich gebe Ratschläge immer weiter. Es ist das einzige, was man damit anfangen kann.
v. Oscar Wilde
 
Stimmt !!  
  Ein Tourist ist jemand der (ver)reist um etwas anderes zu sehen und sich dann beschwert wenn es nicht gleich ist (wie zuhause).
v. Bernat
 
Start 20. Juni 2008 - Ingesamt waren schon 94279 Besucher hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden