Die Insel im Wind - Mallorca
Hasta Luego  
  Mallorca
  Einmal im Jahr
  Gästebuch
  Mallorca Anno dazumal
  Mallorca Bilder
  Es gibt was Neues
  Insel Info`s von A-Z
  Ausflugs Tip`s
  Auswanderer
  Finca Tips
  Reiseführer
  ReisetageBücher
  - 2008
  Freizeit und Sport .....
  Inselgeschichten
  => - Beverly Hills v. Mallorca
  => - Das älteste Hotel
  => - Das Dorf der Küchenchefs
  => - Der Ballermann
  => - Einmal um die Insel ...
  => - Ein Zahntechniker u. sein VW 1600 L
  => - Golfer oder Ballermänner
  => - Harley kontra Jogurtbecher
  => - Missen und Mister
  => - s`(El) Arenal
  => - Siesta
  => - Wer ist besser ...
  => - Wie alles begann ..
  Kulinarisches Mallorca
  Mallorca`s Häfen
  Orte und Städte
  Party - Feiern
  Playas und Cala`s
  Souvenirs aus Mallorca
  Fluggastrechte und Entschädigungen
  OrtsWechsel
  Impressum
Etwas hinzugefügt und bearbeitet am 28.07.2013
- Golfer oder Ballermänner

Heute wird ja alles untersucht, vom „Schmeißfliegenaufkommen“ um einen Misthaufen, bis zu hin zum Blütenstand eines Apfelbaumes an der Landstraße“.

Die Ruhr UNI in Bochum hat nach einer Studie im Juni 07 bestätigt, dass die „Ballermänner“, ökologisch gesehen, doch die besseren (Umweltverträglichen) Urlauber sind und ihnen so indirekt, zu neuen Ehren verholfen. Denn diese Spezies von Urlaubern bewegt sich Tagsüber kaum vom Fleck und verbrauchen dem entsprechen an der Playa de Palma kaum Ressourcen.

Bei den Golfern „dem gehobenerem Klientel“ sieht das schon ganz anders aus. Immer mehr Golfplätze (23 - Stand 2008), immer mehr Zweitwohnsitze und Yachthäfen täten das ihre und führten u. a. zum Verlust von ursprünglichen Lebensräumen. 
Typische Insellebensräume verschwinden unter grünem Rasen und Yachthäfen.

An erster Stelle stehe die fatale Wassersituation. Der Wasserbedarf eines einzigen Golfplatzes im Sommer entspreche dem Verbrauch eines Ortes mit 8.000 Einwohnern.

Als noch gravierender wird der Residenzialtourismus beschrieben.

Leute, die das Geld haben und sich auf der Insel etwas kaufen wollen, gäben sich nicht mehr mit einem Anwesen an der Küste zufrieden. Der Trend geht mit großen Schritten hin zur Finca im Inselinneren. Schließlich will man mit den s. g. Normalos nicht wirklich viel zu schaffen haben.

Prominentestes Beispiel ist unsere aller Boobele (Boris Becker). Seit 10 Jahren besitz B.B. bei Arta die Finca „Son Coll“. Die er für knapp 500.000 € 1997, nach seinem Rücktritt vom Profitennis erwarb. Im Sommer des Folgejahres beantragten die Architekten eine Sondergenehmigung, die Wohnfläche auf 997 qm aufzustocken. Das ist fast doppelt soviel wie herkömmlich erlaubt. 

Die Gemeinde gab dem Antrag aber dennoch statt. Es wurde gebaut und umgebaut. 2000 stoppe die Bauaufsichtsbehörde der Insel urplötzlich das Unternehmen. Scheinbar war alles ohne inselbehördlich abgesegnete Baugenehmigungen geschehen. Die Angelegenheit landete vor Gericht. Urteil: Alles zu groß, zu breit und zu schick!! 2002 musste Boobele einen fast die Hälfte wieder ab-reisen lassen. 2004 brummte das Gericht ihm zu allem Übel noch eine Strafe von über 200.000 € auf.

Im August 06 fand dann endlich eine riesengroße Einweihungsparty an der „Cala Torta“ bei Arta statt.

Denn hier geht auch ab und an Boris Becker baden. Ein Besuch und die etwas beschwerliche Anfahrt an die Cala Torta lohnt wirklich. 
Der Strand ist nie, wie so viele andere überfüllt. Türkisblaues Wasser lädt zu mehr ein. Direkt am Strand gibt es eine urige Strandbar. Seit guten 26 Jahren grillen und kochen Dolores und Manuel Fernandez für die Strandbesucher. Hier bekommt man noch Fisch direkt vom Meer auf den Teller und man fühlt sich um Jahre zurückversetzt.

Allerdings sucht man vergeblich nach einer Liege oder Schatten.

 

Im April 07 hat sich dann die Gemeinde Arta vom ihrem derzeit wohl bekanntesten Bürger, mit den Worten: „Herr Becker sei ein Wiederholungstäter in Sachen Bauvergehen“ distanziert. ..........

 


 

Auch du wirst gezählt  
  Counter seit 07.2010  
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
Wahrheiten  
  von - Coco Chanel:

Alt ist man erst dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft!

Alter schützt vor Liebe nicht - aber Liebe vor dem Altern!


Freunde sind wie Sterne in der Nacht , auch wenn sie manchmal nicht zu sehen sind, weißt du trotzdem, dass sie da sind!

 
Auch wieder Wahr  
  Was nützt das Richtige zur falschen Zeit?


Wir sind was wir sind, weil wir nicht wurden was wir werden wollten.


Das Leben ist eine Art Waldspaziergang - man muss nur ein bisschen auf den Weg achten, und kann bedenkenlos die Schönheit genießen.
Henning Pohlmann

Konfuzius sagt :
Stirbt der Bauer im November, braucht er kein' Adventskalender.


 
Einfach nett  
  Für ein Lächeln braucht man 12 Muskeln, für ein ernstes Gesicht 64. Also lächele, das ist weniger anstrengend.
von Luxi

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
Francis Picabia

Ich gebe Ratschläge immer weiter. Es ist das einzige, was man damit anfangen kann.
v. Oscar Wilde
 
Stimmt !!  
  Ein Tourist ist jemand der (ver)reist um etwas anderes zu sehen und sich dann beschwert wenn es nicht gleich ist (wie zuhause).
v. Bernat
 
Start 20. Juni 2008 - Ingesamt waren schon 72406 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=